Definition

Hallen-Boccia und Boccia CP:

Boccia kann durch Menschen mit Cerebralparese (CP) national und international gespielt werden. Boccia CP ist paralympische Sportart mit einem paralympischen Trainingsstützpunkt, Bundes- und Landesleistungszentrum in Rheinland-Pfalz (Bad Kreuznach) unter der Leitung des Bundes- und Landestrainers Boccia Jürgen Erdmann-Feix.

Alle anderen Menschen, mit und ohne Behinderung, können Boccia als Breiten- und Leistungssport auf nationaler Ebene betreiben.

Diziplinen / Startklassen

  • Hallen-Boccia (Breiten- und Leistungssport auf nationaler Ebene)
  • Boccia-CP (Breiten- und Leistungssport auf internationaler Ebene)

Zielgruppe

  • Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung jeden Alters und Geschlechts.
  • Speziell für Menschen mit Cerebralparese (CP) geeignet.

Klassifizierung

Klassifizierungen dienen der Chancengleichheit im sportlichen Wettkampf. Sobald es um den Vergleich sportlicher Leitungen geht ist daher eine Klassifizierung Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Wettkampf.

Im BSV Rheinland-Pfalz ist dies der Fall, sobald eine Landesmeisterschaft ausgespielt wird. Bitte beachten Sie hierbei, dass viele Landesmeisterschaften parallel mit Pokalturniere stattfinden, zu denen i.d.R. keine Klassifizierung erforderlich ist.

Alle für die Klassifizierung erforderlichen Unterlagen finden Sie auf unserer Seite oder sprechen Sie direkt die Ansprechpartner des Referats Sport an.

Weiter zum Klassifizierungssystem...

Fachwart

Fachwart Boccia:

Herr Heinz Baumeister

Lindenstraße 40

67227 Frankenthal

06233-607545

Weiterlesen

Boccia gehört zu den "Nationalen Spielen" im Deutschen Behindertensportverband (DBS).

Landestrainer

Landestrainer:

Jürgen Erdmann-Feix
Berliner Straße 6
55543 Bad Kreuznach
Tel.: 0671-72449
E-Mail: juergen.erdmann@gmx.de