Definition

Wie komme ich zum Radsport für Behinderte, auch para-cycling genannt?

Lesen Sie hier weiter...

 http://www.paracycling.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=8&Itemid=17

Diziplinen / Startklassen

Amputierte: LC-Klassen

  • LC 1: Wenn Du an der Hand und/ oder am Arm eine Behinderung wie eine Amputation hast oder eine leichte Behinderung am Fuß oder Bein, wie eine Sprunggelenksversteifung, würdest du in dieser Klasse starten.
  • LC 2: In dieser Klasse haben die Fahrer/Innen Unterschenkelamputationen (fahren mit Prothese) oder ähnliche Behinderungen.
  • LC 3: Hier starten Oberschenkelamputierte ohne Prothese, Doppel-Unterschenkelamputierte mit Prothese oder Menschen mit ähnlichen Behinderungen an einem oder beiden Beinen.
  • LC 4: Wenn Du Mehrfachbehinderungen an Armen und Beinen hast, wäre es Deine Klasse.

Cerebralparetiker: CP-Klassen

  • CP 1 und 2: Ist die spastische Behinderung so stark, dass Du nur mit einem Dreirad (Rennrad mit breiter Achse mit zwei Rädern hinten) fahren kannst, bist du hier richtig.
  • CP 3 und 4: Hast du eine spastische Behinderung, kannst aber noch mit einem normalen Rennrad fahren, wärst Du in die Klasse gut aufgehoben. Oftmals starten die CP 3 Fahrer/ Innen mit der LC 3 und die CP 4 mit der LC 2 zusammen, da sie von der Leistung ähnlich stark sind.

Handbiker: HC-Klassen

  • HC C: Hier fährt man, wenn man Lähmungen oder Amputationen an den Beinen hat, aber die Rumpfmuskulatur voll nutzen kann.
  • HC B: Diese Fahrer/ Innen haben Lähmungen an den Beinen und auch eine eingeschränkte Rumpfmuskulatur.
  • HC A: Sind auch Hände und Arme eingeschränkt, dazu eine schwere Lähmung der Beine und des Rumpfes, würdest Du hier starten.

Sehbehindert/ Blind:

Bist du sehbehindert oder blind fährst Du hinten auf einem Tandem und hast vorne einen nichtbehinderten Piloten, der das Tandem steuert.

Quelle: Para-Cycling.de

Zielgruppe

Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung jeden Alters und Geschlechts.

Klassifizierung

Klassifizierungen dienen der Chancengleichheit im sportlichen Wettkampf. Sobald es um den Vergleich sportlicher Leitungen geht ist daher eine Klassifizierung Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Wettkampf.

Im BSV Rheinland-Pfalz ist dies der Fall, sobald eine Landesmeisterschaft ausgespielt wird. Bitte beachten Sie hierbei, dass viele Landesmeisterschaften parallel mit Pokalturniere stattfinden, zu denen i.d.R. keine Klassifizierung erforderlich ist.

Alle für die Klassifizierung erforderlichen Unterlagen finden Sie auf unserer Seite oder sprechen Sie direkt die Ansprechpartner des Referats Sport an.

Weiter zum Klassifizierungssystem...

Ihr Ansprechpartner

Christian Krötz
Christian Krötz

Ansprechpartner Para-Cycling

Christian Krötz

Neustraße 29

56820 Senheim

christian.kroetz@bsv-rlp.de