Definition

Sportschießen ist eine Sportart, die absolute Konzentrationsfähigkeit, ein hohes Maß an Willensstärke und technisches Verständnis für das Sportgerät erfordert. Sie ist unterteilt in zwei große Bereiche:

  • Gewehrschießen
  • Pistolenschießen

Quelle: Fachwart Sportschießen

Die ARD Sportschau drückte es folgendermaßen aus: "Sportschießen erfordert ein hohes Maß an Konzentration, Körperbeherrschung und Zeitgefühl. Seit 1976 ist das Schießen bei den Paralympics vertreten und wird nach den Regeln des Internationalen Schießsport-Verbandes (ISSF) ausgeübt. Das Sportschießen ist für alle körperlich Behinderten offen. Das Klassifizierungssystem macht es möglich, dass sich Athleten mit unterschiedlichen Behinderungen in einem gemeinsamen Wettkampf vergleichen. Getrennt werden diese lediglich in zwei Klassen: 

  • Wettkampfteilnehmer, die keinen Gewehrauflageständer benötigen
  • Wettkampfteilnehmer, die einen Gewehrauflageständer benötigen

Insgesamt werden zwölf Wettbewerbe im Sportschießen ausgetragen. Sechs davon werden von beiden Geschlechtern gemischt ausgeübt, drei sind nur für Männer und drei nur für Frauen. Stehende Wettbewerbe können von Rollstuhl-Athleten sitzend bestritten werden. Alle Sportler schießen auf eine Zielscheibe, die in zehn konzentrische Ringe aufgeteilt ist. Ein Treffer in der Mitte zählt zehn Punkte, ein Treffer im Randbereich einen Punkt. Im Finale ist die Scheibe in noch mehr Ringe unterteilt, so dass die höchste Punktzahl 10,9 Punkte beträgt. Auf diese Weise sollen Gleichstände nach Möglichkeit vermieden werden. Die Wettkampfregeln unterscheiden sich je nach Waffe, Distanz, Durchmesser der Scheibe, Schussposition, Schussanzahl und Zeitlimit. Gewonnen hat derjenige, der am Ende des Wettkampfes die meisten Punkte erzielt hat. Dabei werden die Punkte aus der Finalrunde zu den Zählern aus der Qualifikation addiert."

Quelle: ARD Sportschau

Diziplinen

  • Luftgewehr liegend/stehend
  • Kleinkalieber 60 Schuß liegend
  • KK 3x 40 Schuß
  • Luftpistole
  • Sportpistole
  • Freie Pistole

Sportschießen wird unterteilt in die Anschlagsarten:

  • SH 1 - stehend
  • SH 1 - liegend
  • SH 1 - kniend
  • SH 2 - Federbock (stehend und liegend)
  • Pistole

Zielgruppe

Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung jeden Alters und jeden Geschlechts.

Klassifizierung

Klassifizierungen dienen der Chancengleichheit im sportlichen Wettkampf. Sobald es um den Vergleich sportlicher Leitungen geht ist daher eine Klassifizierung Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Wettkampf.

Im BSV Rheinland-Pfalz ist dies der Fall, sobald eine Landesmeisterschaft ausgespielt wird. Bitte beachten Sie hierbei, dass viele Landesmeisterschaften parallel mit Pokalturniere stattfinden, zu denen i.d.R. keine Klassifizierung erforderlich ist.

Alle für die Klassifizierung erforderlichen Unterlagen finden Sie auf unserer Seite oder sprechen Sie direkt die Ansprechpartner des Referats Sport an.

Weiter zum Klassifizierungssystem...

Fachwart

Fachwart Sportschießen:

Herr Joachim Zimmermann

Vor der Hohnert 1

57537 Wissen

0171-2868013

Landestrainer

Landestrainer:

Karl-Heinz Edler

edler.karl-heinz-junk@t-online.de

0171-3124475