Der Behindertensport in Rheinland-Pfalz trauert um Walter Zuber

erstellt am: 26. Juni 2014

Walter Zuber

Mit großer Trauer müssen sowohl der Behinderten- und Rehabilitationssport Verband Rheinland-Pfalz als auch der Verein zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz Abschied vom Walter Zuber nehmen, der gestern verstorben ist.

Dem Sport von Menschen mit Behinderungen war Walter Zuber immer verbunden. Insbesondere der Breiten- und Jugendsport unseres Verbandes waren ihm ein großes Anliegen. So versäumte er fast nie während seiner Amtszeit als Innen- und Sportminister des Landes die Teilnahme an den Landesjugendspielen des BSV Rheinland-Pfalz in Nieder-Olm. Aber auch im Leistungssport gab er als Minister die entscheidenden Impulse, die schließlich zu einer gleichberechtigten Förderung der paralympischen mit den olympischen Spitzenathletinnen und Athleten in Rheinland-Pfalz führten.

Auch nach seinem gesundheitsbedingten Rücktritt als Minister blieb Walter Zuber den Sportlerinnen und Sportlern des BSV verbunden. Im Jahr 2006 war er daher gerne bereit als Gründungsvorsitzender den Verein zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz mit aus der Taufe zu heben. Dem Förderverein stand er 6 Jahre als Vorsitzender vor, bevor er im Jahr 2012 das Amt an Hans-Artur Bauckhage übergab.

Für seine Verdienste um den Sport und insbesondere den Sport von Menschen mit Behinderungen hat ihn der BSV Rheinland-Pfalz als ersten Preisträger mit seiner höchsten Auszeichnung, dem Preis PRO Ehrenamt ausgezeichnet.

Das Präsidium des BSV Rheinland-Pfalz und der Vorstand des Vereins zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz sowie viele Sportlerinnen und Sportler im ganzen Land werden sich immer wieder dankbar an ihn erinnern. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.