Kevin Zimmermann zurück in A-Kader

erstellt am: 28. September 2017

1. von rechts: Kevin Zimmermann

Kevin Zimmermann gewinnt Bronze beim Weltcup in Osijek

In der Zeit vom 19. bis zum 27.09.2017 fand im kroatischen Osijek ein Weltcup für Sportschützen mit Handicap mit über 100 Athleten aus über 20 Nationen statt. In der deutschen Mannschaft war auch ein rheinland-pfälzischer Sportler vertreten.

Kevin Zimmermann vom Wissener SV, begleitet von seinem Vater und Fachwart Sportschießen beim BSV, trat in seiner Paradedisziplin R1 Air Rifle Standing SH1 und in R7 50 m Rifle 3 Positions Men SH1 an.

Nach zwei ordentlichen Trainingseinheiten stand am ersten Wettkampftag der Wettkampf mit dem Luftgewehr an. Hier zeigte Zimmermann mit 618,5 Ringen einen ordentlichen Vorkampf und qualifizierte sich als Zweiter hinter dem Slowaken Radoslav Malenovsky für das Finale. Alle Vorkampfergebnisse werden auf 0 gesetzt. Somit hat jeder der acht Finalisten die Möglichkeit eine der begehrten Medaillen zu gewinnen. Nach einem soliden Finale musste Zimmermann nur noch den Schützen Abdulla Sultan Alaryani aus den Vereinigten Arabischen Emiraten an sich vorbei-ziehen lassen. Dies bedeutete die Bronzemedaille für Kevin Zimmermann.

Das Besondere an diesem Luftgewehrwettkampf war, dass sowohl der Vorkampf als auch das Finale in einem Festzelt geschossen wurde und Hr. Zimmermann sich wieder in den A-Kader geschossen hat.

Im Dreistellungskampf lief es dann für Zimmermann nicht ganz so rund. Trotzdem reichte das Ergebnis von 1118 Ringen noch für den achten Platz und den damit verbundenen Finaleintritt. Kevin zeigte in seinem ersten Finale in dieser Disziplin eine durchwachsene Leistung und belegte auch nach Beendigung des Finales einen für ihn zufriedenstellenden achten Platz.

Am Ende der Wettkämpfe kann man sagen, dass alle Vorgaben (Erreichen des Kaderstatutes in der Disziplin Luftgewehr und Erlangung des MQS im Dreistellungskampf) der Bundestrainer erfüllt wurden.