Kleiner Mann ganz Groß! Tischtennis Ländermannschaft bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft.

erstellt am: 10. Juli 2017

Mannschaft BSV Tischtennis

Spielszene Tischtennis

Ergebnisse DMM

Kleiner Mann ganz Groß! Tischtennis Ländermannschaft bei der Deutschen

Mannschaftsmeisterschaft. Am 23. und 24.06.2017 fand in Homberg / Ohm die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft des Deutschen Behindertensport Verbandes statt.

Der BSV Rheinland-Pfalz nahm auch in diesem Jahr wieder mit einer Mannschaft daran teil. Folgende Spieler/Innen waren für den für den BSV im Einsatz: Iris Nold, Corinna Hochdörfer, Michael Beck, Friedhelm Haas und Valeri Jakobson.

Wieder mal war uns das Losglück nicht hold. Mussten wir in der Vorrunde doch gegen den Vorjahres dritten und vierten die Mannschaften vom LV Bayern und Niedersachsens Vertreter TSV Thiede antreten. Unsere Vierergruppe komplettierte TSF Heuchelheim. Das erste Spiel fand gegen Thiede statt und ging leider mit 0 : 6 verloren. Hierbei konnten Michael Beck und Friedhelm Haas ihre Spiele ausgeglichen gestalten und verloren lediglich mit 2 : 3 Sätzen. Iris Nold konnte in Ihrem Spiel immerhin einen Satz gewinnen. Im nächsten Spiel gegen den LV Bayern lief es für unsere Mannschaft nicht besser. Auch dieses ging mit 0 : 6 an den Gegner. Hier reichte es auch nur zu je einem Satzgewinn von Friedhelm Haas und Corinna Hochdörfer. Gegen TSF Heuchelheim lieferte unsere Mannschaft das beste Spiel der gesamten Meisterschaft ab und erkämpfte sich ein 5 : 5 Unentschieden.

Das Doppel C. Hochdörfer / F. Haas legte mit einem Fünfsatz Sieg den Grundstein zum Punktgewinn. Iris Nold und C. Hochdörfer konnten je ein Einzel gewinnen. Michael Beck – unser „kleinster“ Spieler - gewann seine beiden Spiele jeweils mit 3 : 0. Nach diesem Punktgewinn konnte man für den zweiten Tag bei den Spielen um Platz 7 bis 10 hoffen, noch ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Leider war der Kräfteverschleiß am ersten Tag für unsere Mannschat zu groß, sodass bereits das erste Spiel des zweiten Tages mit 1 : 6 gegen die TTG Büsfeld verloren ging. Nur Michael Beck konnte sein Spiel überlegen gestalten und mit 3 : 0 für sich entscheiden. Mit dieser Niederlage war der ersehnte 7. Platz futsch.

Im letzten Spiel gegen die SG Schleswig Holstein / Mecklenburg-Vorpommern war noch der 8. Platz drin aber leider ging dieses Spiel mit 2 : 6 verloren, sodass am Ende für unsere Mannschaft nur der 10. Platz übrig blieb.

Fazit: Die Mannschaft hat ihr Bestes gegeben und kann stolz auf ihre Leistung sein. Unser „kleinster“ Spieler (nur von der Körpergröße her) Michael Beck war sicherlich am 2. Tag der „Größte“, er blieb am Zweiten Tag in der Platzierungsrunde ohne Satzverlust. Alles in Allem war es eine Deutsche Mannschaftsmeisterschaft, auf die unsere Mannschaft aufbauen kann.

Bericht: Wolfgang Palm (Fachwart Tischtennis).