Medaillenregen für Athleten des BSV Rheinland-Pfalz bei Internationalen Para-DM in Singen

erstellt am: 16. Juli 2019

Mesters und Dorr Gold, Reitz holt Bronze im Diskuswurf.

Die Internationalen Para DM, im Münchriedstadion in Singen war für die kleine Delegation des BSV Rheinland-Pfalz erfolgreich. Der kleine Matthias Mesters (F41) (1. FC Kaiserslautern) mit Gold mal wieder ganz groß! Denn mit guten 35,16 m aus dem 5. Versuch machte Matthias die Sache klar.

Im selben Wettkampf belegte Florian Reitz (F46) (TuS Hachenburg) mit persönlicher Bestleistung von 33,20 m einen guten aber undankbaren 4. Platz. Im gut besetzten Kugelstoßen belegte Florian Reitz mit 10,50 m aus dem 5. Versuch immerhin Platz 5. Im Diskuswurf wollte Florian die Silbermedaille von 2018 verteidigen. Obwohl er wieder zweitbester Deutscher war, gelang dem Westerwälder in der internationalen Wertung mit 31,65 m aus dem letzten Versuch insgesamt eine gute Bronzemedaille.

Wolfgang Dorr (T48) (TuS Rot-Weiß Koblenz) holte sich in der Altersklasse M60 mit 2,27 m im Standweitsprung sowie im Hochsprung mit übersprungen 1,15 m zweimal Gold. Außerdem belegte er im Kugelstoßen mit 10,59 m den Silberrang. Dazu kommt noch ein guter 5. Platz mit 22,64 m im Diskuswurf. Glückwunsch für die Medaillen und die guten Leistungen.

Alle Ergebnisse finden Sie unter: http://team-thomas.org/

 Text: Timo Candrix

Foto: Jörg Frischmann