Grundlage der Nachhaltigkeitsforderung

Laut Punkt 17.4 der Rahmenvereinbarung Rehabilitationsport begrüßen die Rehabilitationsträger eine Mitgliedschaft in den Rehabilitationssportgruppen auf freiwilliger Basis, um die eigenverantwortliche Durchführung des Bewegungstrainings zu fördern und nachhaltig zu sichern.

Eine Mitgliedschaft in der Gruppe, Selbsthilfegruppe oder im Verein ist jedoch für die Teilnahme am Rehabilitationssport für die Dauer der Verordnung zu Lasten eines Rehabilitationsträgers nicht verpflichtend.

Nachhaltigkeit im Verein sicherstellen

Jeder Anbieter des Rehasports bestätigt auf dem Formular E, dass das Beratungsprotokoll eingesetzt wird. Das Beratungsprotokoll ( Formular B )besagt unter anderem, dass eine freiwillige Mitgliedschaft nach Ablauf der ärztlichen Verordnung  im Interesse der Nachhaltigkeit gewährleistet wird. 

Zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit im Verein können folgende Maßnahmen eingeleitet werden:

  • Freigabe der zertifizierten Rehasportangebote für alle Teilnehmer auf eigene Kosten im Anschluss an die Verordnung.
  • Einrichtung von Angeboten, die durch Teilnehmer im Anschluss an die Verordnung besucht werden können.

Bereits bestehende Vereinsangebote können ebenfalls genutzt werden.