Schwimmen

Der Schwimmsport als eine der ältesten Disziplinen des Behindertensports hat seine Ursprünge in der Physiotherapie und der Rehabilitation.

Seit 1960 gehört das Schwimmen zum paralympischen Programm.

Die besonderen physikalischen Eigenschaften des Wassers ermöglichen es den Athleten, unabhängig vom Grad der Behinderung die Wettkämpfe ohne Prothesen oder andere technische Hilfsmittel zu bestreiten.

Paralympisches Schwimmen wird nach den Regeln des Internationalen Schwimmsport-Verbandes (FINA) ausgeübt. 

Ansprechpartner:

Geschäftsstelle des BSV-RLP

Dominic Holschbach

0261-973878-54

dominic.holschbach@bsv-rlp.de