Kevin Zimmermann gewinnt Bronze bei Heimweltcup

Leistungsport Fachwarte Vereine

Vom 12. bis zum 19.07. 2022 auf der Olympiaschießanlage von 1972 fand der Heimweltcup der Sportschützen mit Handicap statt.

Unter Ihnen auch Kevin Zimmermann vom Wissener SV. Zimmermann startete zunächst am Freitag im Einzelwettbewerb mit dem Luftgewehr. In seinem ersten internationalen Wettkampf seit drei Jahren belegte er Platz 12.

Drei Tage später startete er zusammen mit der Gold- und Silbermedaillengewinnerin von Tokio Natascha Hiltrop im Mixed Team Wettkampf ebenfalls mit dem Luftgewehr. Hier gilt es zunächst 30 Schuss in einer Zeit von 30 Minuten zu absolvieren. Die Plätze 1 und 2 bestreiten anschließend das Finale um Gold und die Plätze 3 und 4 das Finale um Bronze. Das deutsche Team belegte im Vorkampf den dritten Platz und zog somit in das Bronzefinale ein. Hier hieß der Gegner Polen. In diesem Finale werden Einzelschüsse innerhalb von 50 Sekunden abgegeben. Und die beiden Ergebnisse des Teams addiert. Das Team mit dem höchsten Ringwert bekommt zwei Punkte. Wer zuerst 16 Punkte hat, hat das Finale gewonnen. Den Wettkampf konnte das deutsche Team mit 16:6 recht deutlich gewinnen und wurde mit der Bronzemedaille belohnt.

 

Zimmermann und Hiltrop

Zimmermann und Hiltrop